Schulzentrum Bühlertann

Seitenbereiche

Gegenseitige

Achtung, Vertrauen, Offenheit und Hilfsbereitschaft

Navigation

Seiteninhalt

Coaching4future

Studien und Berufsorientierung live im Klassenzimmer.

Die Tecademie der Schule in Bühlertann erfreut sich uneingeschränkter Beliebtheit. Der Besuch ist freiwillig. Die Coaching-Teams an der Schule haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Schüler vor ihrer Entscheidung Ausbildung oder Studium zu beraten. Zwei junge Wissenschaftler zeigen in einem multimedialen und interaktiven Informationsangebot mit viel High-Tech zum Anfassen direkt im Klassenzimmer, welche Bedeutung Technik und Naturwissenschaften im Alltag und für die Zukunft haben. Sabine Haake und Schulsozialarbeiterin Diana Zarowny begleiten das Programm und sind auch für die Themenauswahl mit verantwortlich. Da heute Technik für Mädchen kein Buch mit sieben Siegeln mehr ist, sind die Coaching- Termine bei Mädchen und Jungen gleichermaßen gefragt. Susanne Fries, die Geoökologie studiert hat, referierte am Mittwoch über neueste, zukunftsweisende Entwicklungen im  Automobilbereich. Die Information war gut strukturiert und ließ viel Raum für Fragen. In einem Film wurde anschaulich demonstriert, was das 360 Grad rundum Radar eines selbstfahrenden Autos erfasst. Es ist ein Vielfaches von dem, was ein herkömmlicher Fahrer sieht. Beeindruckt wollte ein Schüler wissen, ob das Auto auch nach oben sehen könne, falls sich ein Vogel nähert? Was passiert andererseits, wenn ein Eichhörnchen über die Straße läuft? Wird es überfahren? Die Schüler wurden aufgeklärt, dass das Auto ja programmiert werden muss. Es muss Entscheidungen treffen. Eine plötzliche Vollbremsung wegen eines Eichhörnchens ist eventuell nicht immer sinnvoll, wenn zum Beispiel das dahinter fahrende Fahrzeug zu dicht aufgefahren ist. Die Materie ist komplex. Bis autonomes Fahren in Deutschland erlaubt wird,  müssen solche Fahrzeuge die Straßenzulassung erhalten, was  eine Fülle von rechtlichen Fragen aufwirft. Wer ist beispielsweise bei einem Unfall haftbar? Das programmierte System, der Programmierer, der Fahrzeughersteller, der Autobesitzer? Andererseits lassen sich aber auch gute Gründe für die weitere Forschung auf diesem zukunftsträchtigen Gebiet finden. In einem Filmbeispiel wurde gezeigt wie ein Amerikaner - in einigen amerikanischen Bundesländern ist das autonome Fahren bereits erlaubt - mit seinem selbstfahrenden Fahrzeug Einkaufen fahren kann. Er steuert es mit seinen Sprachbefehlen.
Natürlich wurden auch die Berufe erläutert, die an der Konstruktion eines solchen Fahrzeuges beteiligt sind. So kann jeder selbst entscheiden, mit welchen attraktiven beruflichen Möglichkeiten er sich eventuell befassen sollte.
Das Programm, von hauptamtlichen Lehrkräften, jungen Akademikerinnen und Akademikern vorgestellt, überzeugt. Es erweitert über den Schulalltag hinaus den Horizont und macht neugierig auf Entwicklungen in unserer Gesellschaft. Weitere angebotene Themenkreise der Tecademie: „Menschen helfen“, „Wohnen“, „Die Welt retten“, „Lifestyle leben“, „Mobilität“ und „Smartes Arbeiten“. Coaching4future hat sich zum Ziel gesetzt, jungen Menschen Chancen und Perspektiven im naturwissenschaftlichen und technischen Bereich aufzuzeigen. Es wird von der Baden-Württemberg Stiftung, Südwestmetall und der Bundesagentur für Arbeit getragen. (Rainer Richter)

Volltextsuche

Weitere Informationen